Uncategorized

MEDITATION

Meditation

Gibt es den wahren, einzigen Moment der absoluten Stille?

Existiert so was überhaupt noch in einer Welt, in der wir Menschen von Massenmedien überflutet werden?

Auch die Globalisierung hat ihren Preis. Wir reisen körperlich und mobilisieren gleichzeitig unseren Geist und unsere Seele auch rasend schnell von einer Seite der Erdkugel zur anderen. In Gedanken sind wir ständig daran, unsere nächsten Feriendestinationen zu bestimmen. Produkte aus allen fernen Ländern ereilen unsere hungrigen Wesen täglich und die kosmopolitische Funktionalität im Menschsein wird schonungslos geprüft.

Die Frage aller Frage ist: “Werden wir noch wahrgenommen, so wie wir sind?” Sind wir morgen bereits die Person von gestern und mit einer Falte mehr gestraft? In gewisser Weise folgen wir, vor allem hier im Westen, alle solchen gedanklichen Streifzügen.

Ablenkung als Strategie, damit wir nicht mit den inneren Unzulänglichkeiten konfrontiert werden? Oder dass mögliche Sorgen uns nicht ereilen können?

Wem und was schenken wir unser Gehör?

IMG_3233

“Erst wenn du zur Ruhe gekommen bist, dein Geist in dir ruht, du deine volle Aufmerksamkeit auf die Stille lenkst, dann verschaffst du dir Klarheit. Denn wer lauscht, der wird gehört und erfährt die Antwort auf seine Frage” .

Die Weisen wussten schon immer zu schweigen. “Reden ist Silber, Schweigen ist Gold”. Es braucht wohl beides. Aber wir haben zwei Ohren und einen Mund, also dürfen wir zweifelsohne auch zuhören. Sowohl unseren Mitmenschen, wie auch unserem inneren Kern.

 

Larissa pflegte täglich eine Stunde zu meditieren. Dann nach der Geburt ihres Sohnes, versuchte sie diese „Wohltat“, die ja eigentlich keine wirkliche Tat ist, sondern mehr der natürliche Zustand unseres “Seins”, beizubehalten. Die tägliche Meditation reduzierte sich auf fünfzehn Minuten pro Tag.

Dennoch weiß Larissa den Wert dieser stillen Momente zu schätzen und freut sich jeweils auf den besonderen Moment, wenn die Tür nach außen sich verschließt und ihre Aufmerksamkeit ins innere Reich gleitet.

“Meditation hilft, stressfrei zu werden, steigert die Gelassenheit, entspannt Herz, Geist und Körper und fördert die Achtsamkeit und die Kreativität. Außerdem wirkt es Bewusstseins fördernd und steigert die eigene Wahrnehmung“ sagt sie gelassen.

Es ist Wellness für unser Innenleben und gleichzeitig ein Glücklichkeits-Rezept für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Wir lernen Gedanken zu beobachten, den Regungen und Empfindungen zu folgen und lauschen der Intuition, die häufig durch den äußeren Lärmpegel von gut gemeinten Ratschlägen, fremdbestimmten Meinungen und etlichen Informationen, in unsere Köpfe und Herze strömend, verdrängt wird.

So achtet Larissa sorgfältig darauf, sich bewusst für das Meditieren Zeit zu nehmen und den Raum für ihre kreativen Ideen sauber und frisch zu halten.

Menschen, die seit Jahren meditieren, erzählen von Glücksbotenstoffe wie Endorphine, die durch den meditativen Zustand ausgelöst werden. “Meditation ist die Droge von heute”, wir brauchen keine Stoffe mehr, um glückliche Momente zu erfahren. Wir haben alles schon in uns. Wir müssen es nur wachrufen”.

Es gibt hervorragende Literatur, Hörkassetten, und im Internet findet man zahlreiche Vorträge zum diesem Thema. Doch beginnen kann jeder selbst, ohne fremde Hilfe. Einfach indem er sich hinsetzt, hinlegt und sich ganz dem Moment hingibt. Ohne Ablenkung, ohne Tun, ohne Gesellschaft, ohne Anleitung. Einfach hören, die Reise in sein Inneres antreten, den Körper entspannen, die Gedanken vor sich hin plätschern lassen, die Identifikation mit denselben auflösen, sein Herz innerlich umarmen. Sich selbst nähren, indem wir sind, was wir sind. Ohne Urteil.

Badeanzug : Calzedonia

Written by Larissa